Gren - grafik

Mer information

Gren grafik

Ölands Skördefest

Ölands Skördefest  25 - 28 September 2013

Ölands Skördefest,  lockte bereits in seinem Premierenjahr 1997 viele Besucher nach Öland, und ist mittlerweile zu Schwedens größtem Erntedankfest herangewachsen.

Mit diesem Fest wurde eine alte bäuerliche Tradition wiederbelebt, nämlich das Mickelsmäss zu feiern. Die Wachstumsperiode war vorüber,  die Ernte war eingebracht, und das Vieh war vor Wintereinbruch zurück in den Ställen. Dieses wurde also mit diesem grossen Mickelsfest gefeiert,- ein Fest, was nur durch das Weihnachtsfest übertroffen wurde.

Auf dieser Tradition baut sich also Ölands Skördefest auf, und zeigt nun das Meiste vom Besten was Öland kulinarisch und kulturell zu bieten hat.

Der Kürbis ist wohl zum wichtigsten Symbol des Skördefests geworden,- so sehr, dass ein Journalisten Öland bereits als das Königreich der Kürbisse bezeichneten.

Vom Leuchtturm Langer Erik an der Nordspitze, bis zum Langen Jan, dem Leuchtturm an der Südspitze der Insel lädt das Skördefest zu unglaublichen 900 unterschiedlichen Aktivitäten ein. Jedes Jahr kommen über 100 000 Besucher über die Ölandbrücke, und die Öländer öffnen großzügig ihre Türen und laden die Allgemeinheit in die Dörfer ein, zu Festen, Messen, Märkten, Festivals, Konzerten, Ausstellungen, Überraschungen und vielem mehr.

Ölands Skördefest  wird jedes Jahr feierlich am letzten Donnerstagabend im September in Ölands Dorf des Jahres eröffnet. So honorige Persönlichkeiten wie die Kronprinzessin Viktoria und der frühere Staatsminister Göran Persson gehörten zu dem exklusiven Kreis die, die Eröffnungszeremonie  abhielten, die von Musikern, Kinderkören und viel Licht und Feuer begleitet wird.

Freitag- und Samstagnacht erleuchten die Kunstnächte das  Skördefest und die herbstliche Dunkelheit. Diese Nächte versprechen unvergessliche Veranstaltungen, die sich über die gesamte Insel verteilen. Dort wo man das Symbol Kürbis auf einem Strohballen trifft, sind die Besucher zu einem speziellen Kunstereignis geladen. Künstler öffnen ihre Ateliers, Galerien veranstalten Vernissagen und die Umgebung wird durch diverse Installationen bereichert.

All dies ist so populär geworden, dass manchmal an den unerwartetsten Stellen Engpässe oder kleine Staus   entstehen können.

Die meisten Aktivitäten finden zwischen Donnerstag- und Sonntagabend statt. Allerdings gibt es auch Aktivitäten in der gesamten Festwoche.

 

Einer der Gedanken der hinter der ?Geburt? des Skördefests steckte, war eine verlängerte Touristensaison zu schaffen, was über alle Erwartungen geglückt ist.

Ölands Skördefest arbeitet und  steht für das zunehmende Interesse eines ganzjährig geöffneten Öland mit lebendigen Dörfern, guter Infrastruktur und erfolgreicher Wirtschaft.

Willkommen zu ÖLANDS SKÖRDEFEST!